Profil

Springen zu:Werdegang als zertifizierter und BAFM/BMWA – anerkannter (Lehr- ) MediatorAkademische Ausbildung
Berufliche TätigkeitenLaufende Lehrtätigkeiten & LehraufträgeInhouse-Seminare & VorträgePublikationen

Werdegang als zertifizierter und BAFM/BMWA – anerkannter (Lehr- ) Mediator

1983-1987 Erste Erfahrungen mit alternativen Streitregelungsmethoden,
insbesondere im Rahmen der Mitwirkung der Jugendämter in Verfahren vor den
Familiengerichten
1988/1989 Ausbildung in Mediation, Konfliktforschung und Konfliktmanagement in den USA u.a. in
New York City, New York (Jack Himmelstein, John Haynes)
Chicago, Illinois (Joan Massaquoi)
Madison, Wisconsin (Ann Milne)
St. Louis, Missouri (Bob Benjamin)
Indianapolis, Indiana (Ellen Rudd, Hon. Judge Betty Barteau)
Kansas City, Kansas (Gary Kretchmer)
Portland, Oregon (Stanley Cohen)
San Francisco, Kalifornien (Jay Folberg, Gary Friedman, Dr. Isolina Ricci)
Los Angeles, Kalifornien (Hugh McIsaac)
Denver, Colorado (Christopher Moore)
1990 bis heute Praxistätigkeiten

  • als Mediator in Familien-, Erb-, betrieblichen und Unternehmenskonflikten
  • als Referent zu den Themen: Einführung, Umsetzung, Durchführung und Vernetzung kooperativer und integrierter Mediation
  • als Ausbilder, Fort- und Weiterbildner für non profit und profit Unternehmen in Deutschland, Österreich, Schweiz, für psychosoziale Fachkräfte, Rechtsanwälte/Rechtsanwältinnen, Richter/Richterinnen, zu den Bereichen Mediation, Kommunikation, Konfliktmanagement, Methoden und Strategien mediativer Konfliktregelung.
  • als Ausbilder, Fort- und Weiterbildner für Jugendämter und Beratungsstellen zur Umsetzung des KJHG/SGB VIII, KindRG, FamFG
  • in praxisorientierter Mediationsforschung für Bundesministerien:
    • 1990/91 Pilotprojekt zur Einführung von Mediation in der Kinder- und Jugendhilfe am Stadtjugendamt Erlangen,
    • 1992/97 Hauptstudie zur Einführung von Mediation in der Kinder- und Jugendhilfe am Stadtjugendamt Jena,
    • 1998-2002 Rechtstatsächliche Untersuchung zur Reform des Kindschaftsrechts vom 01.07.1998,
    • 2002-2005 Evaluation des Gewaltschutzgesetzes
  Meine Stationen zur Profilierung von Mediation
1988/89 Ausbildung Mediation und Konfliktmanagement USA
1989 erster Kongress: außergerichtliche Streitregelung, ISKA Nürnberg
1990 Start für Ausbildungen Mediation in Deutschland
1992 Start für Ausbildungen Mediation in Österreich
1992 Gründung und Gründungsmitglied der Bundesarbeitsgemeinschaft für Familienmediation
1995 Gründung und Gründungsmitglied des Bundesverbandes Mediation in der Wirtschaft und Arbeitswelt 1995
1998 Start für Ausbildungen Mediation in der Schweiz
1998 Gründung und Gründungsmitglied der Nürnberger Gesellschaft für Mediation e.V.
1998 Start Publikation „Curriculum einer Mediationsausbildung“ in der „Zeitschrift für Mediation“ bzw. „Zeitschrift für Mediation und Konfliktmanagement“
1998 Pilotprojekt „Täter-Opfer-Ausgleich“ für Erwachsene bei der Staatsanwaltschaft am Landgericht Nürnberg- Fürth
2008 Berufung in die Expertengruppe beim Bundesministerium der Justiz Berlin zur Umsetzung der EU-Richtlinie Mediation in deutsches Recht
1990 bis heute Tätigkeit in eigener Mediationspraxis, Vorträge und schriftstellerische Aktivität, Teilnahme an Kongressen

Sprachen: deutsch, englisch, französisch