Gegenstand

Springen zu:TermineGegenstandReferent/innenAnmeldungOrganisatorischesGebührenVeranstalter
Seminare:EinführungsseminareAufbauseminareVertiefungsseminareAbschluss-Seminar

Anlass, Ziel, Gegenstand und Grundlagen der Ausbildung

Streitbeilegung und Konfliktregelung sind Alltagsarbeit, Tätigkeiten in gelebten Beziehungen: z. B. in Familien, in der Wirtschaft und Arbeitswelt und in Organisationen.
Die Beteiligten üben sich täglich (erfolgreich) in dieser Kunst, meist allerdings eher unbewusst.

Anlass
Konfliktparteien versuchen meist, ihre Konfliktregelung durch gerichtliche Prozesse und Entscheidungen zu erreichen. Das gerichtliche Verfahren als gegnerschaftlich konstruiertes Streitentscheidungsverfahren führt die Parteien jedoch in eine Wettbewerbssituation. Im Wettbewerb um ihr Recht kämpfen sie egoistisch und fügen sich – oft – neuerliche Verletzungen und meist neben psychischen Schädigungen auch materiellen Schaden zu. Am Ende eines Gerichtsstreites stehen Gewinner und Verlierer, die sich mit der Umsetzung der gerichtlichen Entscheidung schwer tun, insbesondere dann, wenn die Streitparteien auch nach dem Gerichtsstreit weiter persönliche Beziehungen haben (müssen oder wollen).

Mediation als Methode zur außergerichtlichen Streitregelung gewinnt daher an Interesse und an Bedeutung. Mediation zielt auf die eigenverantwortliche Konfliktregelung durch die Streitparteien selbst mit Hilfe einer Vermittlungsperson. Eigenverantwortlich und selbständig erarbeitete Konfliktregelungen haben erfahrungsgemäß eine bessere Akzeptanz als „Fremdregelungen“. Dies gilt insbesondere auch für Konfliktregelungen in der Welt der Arbeit und der Wirtschaft.

Ziel
Umfassende, fundierte, interdisziplinäre Mediationsausbildung, die zu qualifizierter Mediation in den benannten Konfliktbereichen und als Konfliktmanager in Organisationen befähigt.

Gegenstand
Mediation als Konfliktregelungsmodell, das Design von Konfliktmanagementsystemen, als Konfliktpräventions-, Konfliktfrüherkennungs-, Konfliktbearbeitungs- und systemevaluationsinstrument in Profit- und Non-Profit Organisationen/Unternehmen.

Grundlage
Wesen und Prinzipien sowie die Theorien, Regeln, Methoden und Techniken von Mediation bzw. des Konfliktmanagements in Profit- und Non -Profit Organisationen/Unternehmen.